Nikolaihof

Nikolaihof


Nikolaigasse 3, Tel.: +43 (0)2732/829 01
www.nikolaihof.at
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag ab 17 Uhr
und Samstag ab 12 Uhr; durchgehend warme Küche bis 21 Uhr
Betriebsurlaub siehe Website
Preis: ca. €25,–
Kreditkarten: Diners Club, Mastercard, Visa; Bankomatkarte


Die Familie Saahs und der Nikolaihof gehören zu den Pionieren der biodynamischen
Weingartenbewirtschaftung in Österreich und ernten international größtes
Lob, speziell für ihre gereiften Rieslinge. Mit Glück kann man einige der raren
Flaschen sogar vor Ort verkosten, aber dies sollte nicht der einzige Grund sein,
hier einzukehren. Der Nikolaihof ist ein entspannt wirkendes Beispiel klassischer
Wachauer Küche, die in ihrem Kern ja eine ebenso einfache wie herzhafte ist und
eher erstklassige Zutaten in den Mittelpunkt stellt als die Technik. Abgesehen
von einigen klassischen Heurigenspeisen wird man im Nikolaihof überraschend
viele Gerichte finden, die ohne Fleisch auskommen, ohne dass der Verdacht aufkommen
könnte, dass man in einer Geheimloge für Vegetarier speist – mit Dinkellaibchen,
Sellerie oder Kräuterrisotto. Es gibt nämlich auch Wildsaumaise mit
Sauerkraut, Waldviertler Knödel und Bratensaft, und jede der einzelnen Komponenten
gerät fein. Eher nicht zu versäumen sind die Mohnnudeln mit Zwetschkenröster:
großes Waldviertler Nachspeisenkino.